· 

Leo hat sich bei Emil entschuldigt. Unsere Motivations-Schwämme putzen auch Traurigkeit und Wut weg. Irgendwie eine saubere Sache :-)

Eigene Gefühle mithilfe von Symbolen für andere in der Gruppe ausdrücken.

Frühjahsputz der ganz besonderen Art erlebten die Känguru-Kids heute in der Kita in Schmalensee. "Emil war sehr sehr traurig . Der Grund lag in dem Verhalten von Leo", so Timo Kay, Leiter der Außenstelle der Kita Eris Arche.

Gelöst wurde die Situation mit den runden "Emotionsputzern". Die Kleinen zeigten ganz große Gefühle, als sie die Bedeutungen erklären durften. Ein bisschen Angst hatten die "Lütten" vor dem welligen Mund und den schrägen Augen mit verzogenen Mundwinkeln. "Die Beiden" mochten sie so gar nicht - vorerst.  Aber nachdem das Problem zwischen Leo und Emil besprochen wurde, konnten gerade diese Schwämme allen gut helfen.

Es geht also auch anders. Und Leo konnte sich bei Emil entschuldigen. Klasse! Und irgendwie eine saubere Sache.

PS: Und eine Memory-Idee wurde von den Kleinen geboren. Jetzt darf "der Chef" Timo Kay aktiv werden. Es gibt nur einen Satz (Set) und zum Memory sind zwei Sätze bekanntermaßen notwendig. Eine runde Sache mehr, als nur einen Satz zu sprechen ... und dazu noch miteinander!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0